Treffen der BI 13.09.11: Tempo 30! Plakat- und erneute Flugblattaktion geplant. Bündnis Verkehrsentlastung gegründet.

Das Treffen der Bürgerinitiative fand am Dienstag, den 13.09.2011 in der “Oberschänke” in Radebeul- Altkötzschenbroda statt. In reger Diskussion wurden die nächsten Vorhaben der BI gemeinsam festgelegt:

  • Die Forderung nach einer Geschwindigkeitsbeschränkung auf Tempo 30 für alle Verkehrsteilnehmer auf den extrem schadhaften Abschnitten der Meißner Straße ohne Begrenzung auf die Nachtstunden wird erneut an die Stadtverwaltung herangetragen. Die Erfüllung der Zusage durch den OB von verstärkten Kontrollen der bisherigen Begrenzung von 30km/h nur für LKW von 22-6 Uhr wird nachgefragt.
  • Mehrere Mitglieder der BI sind bereit, an ihre Grundstücke entlang der Meißner Straße Plakate anzubringen, die zum einen auf die aktuelle Situation aufmerksam machen und zum anderen die Forderungen der BI verdeutlichen sollen.
  • Es wird eine erneute Flugblattaktion vorbereitet, um weitere Mitstreiter zu mobilisieren.
  • Für das kommende Jahr ist ein “Tag der Meißner Straße” angedacht, an dem historische Grundstücke an der Meißner Straße besichtigt werden können und anliegende Geschäfte und Firmen ihre Leistungen präsentieren.
  • Als einen weiteren wesentlichen Punkt berichtete Herr Veit Tittel über den Stand des von ihm ins Leben gerufenen “Bündnis Verkehrsentlastung Elbtal” (BVE). Dieses soll die Kräfte der Bürgerinitiativen im oberen Elbtal wie die der Meißner Straße, von Serkowitz, Cossebaude und Lindenau mit dem Ziel einer nachhaltigen Verkehrsplanung, Entlastung der Wohngebiete und umweltverträglicher Mobilität bündeln. Es hat bereits konkrete Schritte wie gemeinsame Treffen und einen gemeinsamen Termin bei dem Leiter des Straßenbauamtes Meißen- Dresden, Herrn Wohsmann, gegeben. Weitere Schritte sind in Planung.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Comments are closed.